Filmvorstellung: The Echo

Gestern war es mal wieder Zeit für etwas Gänsehaut. Beim Stöbern auf Prime sind wir auf den Film „The Echo“ gestoßen.

Beschreibung:
„Bobby Walker kommt auf Bewährung aus dem Gefängnis frei und zieht in die Wohnung seiner kürzlich verstorbenen Mutter. Nachts rauben ihm mysteriöse Geräusche, Stimmen und Schreie den Schlaf. Tagsüber versucht Bobby sein Leben wieder aufzubauen und nimmt Kontakt zu seiner Ex-Freundin Alyssa auf. Immer mehr deutet darauf hin, dass der Tod seiner Mutter andere furchtbare Umstände hatte. Was hatten seine feindseligen Nachbarn damit zu tun?“
Erscheinungsdatum: 28. Mai 2009 (Südkorea)

Schnell hat der Film mich gefangen genommen, die Atmosphäre im Haus finde ich Klasse dargestellt. Auch Bobby hat mir gut gefallen, und das lag nicht nur am aussehen 

Die Geräusche aus der Nachbarwohnung hätten mich auch wahnsinnig gemacht, umso überrascht war ich von der Wendung der Geschichte. Die Auflösung fand ich super, mein Mann leider überhaupt nicht. Ich muss zugeben, so ganz war mir nicht klar warum eine Person sterben musste, die mit dem Haus an sich nichts zu tun hatte, alle anderen Todesfälle waren nachvollziehbar.

Ein toller Film mit beklemmender Atmosphäre, Schockmomenten und wow-Effekt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s