Barkawitz, Martin – Das Rätsel von Glenbroke

„Bitte nicht!“ Die junge Frau warf sich auf die Knie und hob flehend die Hände. Sie saß in der Falle. Es gab nirgendwo einen Ausweg, um dem Grauen zu entkommen. Und der Schrecken näherte sich unaufhaltsam…

Jugendliche in einem schottischem Internat proben ein Theaterstück. Zufällig finden Ben und sein Freund eine Rüstung in einem Geheimgang. Damit können sie das Theaterstück aufpimpen, dachten sie.

Wie immer besticht Martin Barkawitz auch hier wieder mit einer klaren und deutlichen Sprache. Kurze Sätze liesen mich die Seiten quasi überfliegen. Da es sich um eine Kurzgeschichte handelt, blieben die Figuren oberflächlich. Die bildhaften Schilderungen sorgen für Spannung, allerdings hatte ich mir unter Cosy Crime etwas anderes erwartet, nur keine Spukgeschichte.

Bisher kannte ich Martin Barkawitz nur durch seine Krimis. Hier in diesem Buch sind die Protagonisten Jugendliche, generell geht die ganze Story in eine andere Richtung als von ihm gewohnt. Mir hat das Buch dennoch gut gefallen, eine kurzweilige Unterhaltung für Jugendliche und jung gebliebene 😉

  • Seitenzahl der Print-Ausgabe : 98 Seiten
  • Herausgeber : BookRix (26. September 2019)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s