Delore, Kate – Klingeltod und Kaiserschmarrn

Medina roch den Angstschweiß, der aus jeder ihrer Poren nach außen drang. Sie konnte ihre Lippen kaum mehr bewegen. Immer wieder versuchte sie es. Sie wollte schreien. So kräftig. Gedanklich schrie und kreischte sie um ihr Leben…

Ich habe bereits „Todesfall und Topfenstrudel“ von Kate Delore gelesen und mich dabei köstlich amüsiert. Darum war ich auf ihr neuestes Buch „Klingeltod und Kaiserschmarrn“ sehr gespannt. Auch wenn das Buch hier als Alpenkrimi deklariert ist, hat es durchaus humoristische Züge.

Die Protagonistin Emma, früher ein Partygirl in Berlin, lebt nun zurückgezogen auf einem Bauernhof. Schon auf den ersten Seiten ist ersichtlich, welchen Ballast sie mit sich herum schleppt. Sie benötigt nun etwas Ruhe, um mit ihren Ängsten fertig zu werden, es soll ein räumlicher und seelischer Neuanfang werden. Emmas seelische Anspannung war zum Teil fast greifbar, dennoch konnte ich mich nicht richtig mir ihr anfreunden. Ihr Bruder Valentin ist bei der örtlichen Polizei, wird dort vom wurstsemmelliebenden Kollegen liebevoll Burli genannt. Besonders gefallen hat mir der Bauer Toni, ich konnte ihn mir direkt vorstellen, wie er da auf seinem Traktor sitzt und reihenweise Mädels abschleppt 😉

Der lockere und erfrischende Schreibstil führt den Leser zügig durch das Geschehen, die Besonderheiten der bayerischen Dorfbewohner sind klasse dargestellt, kurze und klare Sätze runden das Ganze ab. Der Schürzenjäger, die Klatschbase, der unsympathische reiche Nachbar und der schusselige Dorfpolizist, jedes Klischee wird erfüllt. Die Autorin schildert die Umgebung ebenso detailverliebt wie auch die einzelnen Persönlichkeiten der Charaktere.

Lange tappte ich im Dunkel, eine Verbindung der einzelnen Vorkommnisse konnte ich nicht miteinander in Verbindung bringen. Eine Aufregung jagt die nächste, Emma kommt kaum zur Ruhe. Der Spannungsbogen baut sich erst nach und nach auf, um dann zum Ende hin nochmals Fahrt aufzunehmen. Fazit: Ein erfrischender Regionalkrimi, der mich gut unterhalten hat.

  • Taschenbuch : 220 Seiten
  • ISBN-10 : 3347008375 ISBN-13 : 978-3347008373
  • Herausgeber : tredition; 1. Auflage (20. Februar 2020)

Meine Rezension zu „Todesfall und Topfenstrudel.“

2 Gedanken zu „Delore, Kate – Klingeltod und Kaiserschmarrn“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s