Sammet, Marcus – Axt, Sterbe wohl…Reihe Teil 5

Walter, ein Obdachloser, ist auf dem Weg zu seinem windgeschützten Schlafplatz unter einer Brücke. Verärgert realisiert er, dass dort schon jemand liegt. Ärgerlich schiebt er seinen klappernden und quitschenden Einkaufswagen weiter. Plötzlich hält er inne. Da liegt eine junge Frau, leblos, tot. Diese hier war anders als die anderen Toten die er bisher gesehen hatte, die andernen Obdachlosen, erfroren bei der Kälte. Die Frau war keine Obdachlose, zudem fehlte ihr etwas….gegen die Übelkeit kämpfend wandte Walter sich ab…

Dies ist der fünfte Teil aus der Sterbe wohl…Reihe. Ich muss gestehen, ich liebe die Vorgänger Bände und Marcus Sammets actionreichen Schreibstil. Zudem hat es mir Max Herrmann, der ehemalige Auftragskillende Hauptprotagnist, sehr angetan. So war ich natürlich neugierig auf die Fortsetzung.

Erst mal darf man sich durch die vielen Kapitel nicht abschrecken lassen, 96 Stück, das ist eine Ansage. Bei genauerem Hinsehen bermerkt man, das alle Kapitel verschiedene Orte und verschiedene Uhrzeiten als Überschrift haben. Dadurch lassen einen die kurzen Kapitel quasi in Echtzeit durch die Story jagen, man hüpft von Schauplatz zu Schauplatz, der mal mehr mal weniger actionreich ist. Vieles mag überzogen erscheinen, ergibt aber im Endeffekt ein schlüssiges Gesamtbild. Mir gefällt das angespannte Verhältnis zwischen Max und Sperber, dieses Katz- und Maus-Spiel. Auch das Max Gefühle zeigt finde ich gut dargestellt. Zwar nicht viele, aber alles andere wäre zu kitschig und unpassend für ihn gewesen.

Max gerät bei seiner Suche in Nebenschauplätze, die erst mal nicht mir der Story zu tun haben, erst nach und nach versteht man die Zusammenhänge, ohne die es nicht zu diesem Ende gekommen wäre. Der Spannungsbogen steigt schnell an, bleibt auch oben bis zum fulminanten Ende. Mehr möchte ich hier auch gar nicht verraten. Ich empfehle Euch, die Bücher der Reihe nach zu lesen, jedes ist eine Klasse für sich. Meine Rezenionen zu den ersten vier Teilen findet ihr hier:

undefined Zur Seite des --> Autors <--

undefined Zur --> Leseprobe <-- auf Amazon

  • 285 Seiten
  • Verlag: Schindler Verlag Holzkirchen; Auflage: 1 (5. Juli 2016)
  • ISBN-10: 3939571083 ISBN-13: 978-3939571087

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s