Summer, Drea – Du gehörst bestraft

Du gehörst bestraft – Drea Summer

Sören wird seit Tagen oder Wochen in einem stickigen, stinkenden Loch gefangen gehalten. Jegliches Zeitgefühl hat er nun schon verloren. Immer wieder klickt das Türschloß, dann wird er abgeholt, wieder und wieder Quälereien ausgesetzt. Mittlerweile wünscht er sich nichts mehr, als endlich zu sterben…

 Drea ist Schriftstellerin, verarbeitet in ihren Büchern aktuelle und brisante Themen. Sie versucht sich an etwas neuem, was sie, da sie sehr zielgerichtet ist, zunehmend frustriert.
 Ihr Mann Michael unterstützt sie sehr bei ihrer Arbeit, hat immer ein offenes Ohr und ist auch meist verständnisvoll. Außer seine Frau möchte mal wieder mit dem Kopf durch die Wand.

 Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, kannte ich Drea Summer bisher nur als Thriller Autorin, nun hat sie einen Krimi geschrieben. Besonders toll ist, dass sie hier über sich selbst und ihren Mann schreibt, die Autorin quasi als Hauptprotagonistin. Zudem spielt die Geschichte in Deutschland, einem ganz anderen Gefilde.

 Am Anfang wird der Leser mit sehr vielen Figuren bekannt gemacht, ein Zusammenhang war für mich erstmal nicht erkennbar. Dies ändert sich jedoch je weiter die Geschichte fortschreitet. 

 Das Buch kann man in 2 Haupt-Erzählstränge aufteilen. Zum einen begleiten wir Drea Summer und ihren Mann nebst neuen Freunden bei ihren „Ermittlungen“, zum anderen das Entführungsopfer. Dadurch baut sich kontinuierlich Spannung auf, jede Wendung treibt diese zusätzlich nach oben.
Immer wieder gibt es humorvolle Passagen wie z.B. eine Diskussion zwischen Drea und Michael, ich glaube er hat es nicht immer leicht mir ihr 😉

Der Schreibstil ist wie gewohnt leicht und flüssig, es gibt keine langen Schachtelsätze die mich beim lesen ausgebremst haben. Zudem gelingt es der Autorin sehr gut, eine etwas unheimliche Atmosphäre zu erzeugen. Immer wieder führen mich neue Erkenntnisse oder Ereignisse auf eine falsche Spur, mit dieser Auflösung habe ich nicht gerechnet.

 Ich lese gerne (Cosy-)Crime, doch hier konnte ich mich  irgendwie nicht so recht in das Buch fallen lassen. Die Geschichte ist toll und aktuell, die Umsetzung finde ich Klasse, die Auflösung hat mich überrascht, das Ende gefällt mir auch sehr gut. Dennoch habe ich das gewisse Etwas vermisst, das mir bei ihren Gran Canaria-Thrillern so gut gefallen hat. 

 Nichtsdestotrotz ein unterhaltsamer Krimi den ich dennoch weiterempfehln kann.

Vielen lieben Dank für das Rezensionsexemplar

  • 196 Seiten
  • Verlag: Books on Demand (30. September 2019)
  • ISBN-10: 3749486670
  • ISBN-13: 978-3749486670

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s