Locke, Phoebe – Rachemädchen

Rachemädchen – Phoebe Locke

Heute habe ich euch einen Leckerbissen, ein Buch das ich letzte Jahr vorab lesen und bewerten durfte.



„Nur Tage nach der Geburt ihrer Tochter Amber verschwindet die Junge Mutter Sadie Banner ohne jede Spur. Ihr Ehemann Miles zieht Amber alleine groß – bis Sadie sechzehn Jahre später überraschend wieder vor der Tür steht. Nach und nach versuchen sie, wieder in ein normales gemeinsames Leben zurück zu finden. Bi s zu jenem Tag, als ihre Familie erneut durch ein schreckliches Ereignis auseinander gerissen wird.

Zwei Jahre später folgt ein Filmteam Amber Banner durch Los Angeles. Amber wurde gerade von einer Mordanklage freigesprochen. Die Filmemacherin Greta  gerät zunehmend in den Bann der rästelhaften jungen Frau und der Schatten, die sie verfolgen. Ist Amber wirklich unschuldig? Und was ist damals geschehen?“

Das Buch beginnt mit einem Rückblick ins Jahr 1990 und schon dieser zeigt was einen erwartet. Im Verlauf des Buches wechselt die Autorin Kapitel für Kapitel in 4 verschiedene Zeitabschnitte. 1990,  1999, 2016 und 2018. 1990 befasst sich mit ein paar Mädchen die eine Sage erzählen. Diese Geschichte zeigt, warum Sadie später so handelt wie sie handelt und erklärt ihre Ängste. 1999 befasst sich mit der Zeit in der Sadie und Miles zusammen gekommen sind und mit der Geburt ihrer Tochter Amber. Das Jahr 2016 schildert Ambers Jugend und die Rückkehr der Mutter und wie Sadie versucht ihren Platz in der Familie zu finden, das Jahr 2018 beschreibt die Zeit in der Amber von einem Filmteam begleitet wird. Die Autorin versteht es, mühelos zwischen den verschiedenen Kapiteln hin und her zu schwenken, die Geschichte bleibt weiterhin flüssig zu lesen und man bleibt ohne Stocken oder „wiederzurecht-finden“ in der Geschichte gefangen.

Kleine vereinzelt eingestreute Hinweise machen neugierig ohne zu viel zu verraten.  Zwischendurch werden außerdem der Mail-Verkehr zwischen Greta und ihrer Produzentin Frederica  aufgezeigt, dieser zeigt deutlich wie sehr sich Gretas Haltung gegenüber Amber verändert.

Im Verlauf des Buches fängt man an sich zu fragen, ob Amber tatsächlich die ist die sie vorgibt zu sein. Oder verstellt sie sich gegenüber Greta und dem restlichen Filmteam?

Die Anfangs langen Kapitel mit ihren Zeitabschnitten werden je weiter das Buch fortschreitet, immer kürzer. Das Buch legt dadurch an Tempo zu, man möchte nun unbedingt wissen wie es ausgeht. Das Ende ist wie der Rest des Buches:  spannend, nervenaufreibend und überraschend. 

Weitere Infos zur >>> Autorin <<<

  • 352 Seiten
  • Verlag: FISCHER Scherz; Auflage: 1. (24. April 2019)
  • ISBN-10: 3651025683 ISBN-13: 978-3651025684

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s