Corbin, Julia – Nadelherz

Nadelherz – Julia Corbin

Melanie und Thimo wollten nur etwas auf der schwäbischen Alb wandern, benötigen etwas Abstand vom Alltag, finden sich jedoch in einem schlimmen Unwetter wieder. Auf der Suche nach einem Unterschlupf stoßen sie auf einen verlassen erscheinenden Bauernhof. Sie schauen ob nicht doch ein Besitzer im Haus ist, finden jedoch nur einen Laptop, auf dem sie schreckliche Bilder entdecken. Entsetzt ergreifen sie die Flucht…

Das Buch ist zwar Teil einer Reihe, hin und wieder kommt es zwar zu Passagen die zu den vorherigen Teilen Bezug nehmen, durch die Charakter-Vorstellung vorne im Buch kann auch ein Neueinsteiger problemlos der Story folgen.

Alexis und Karen agieren wieder als Team, auch wenn es anfänglich kleine Anlaufschwierigkeiten gibt da jede hat ihr Päckchen zu tragen hat. Die anderen Charaktere bleiben in diesem Buch eher im Hintergrund, mit Saskia kommt eine neue Kollegin ins Spiel die sich mit Volkerts arrangieren muss. Merle nimmt als neuer Lebensmittelpunkt in Karens Leben eine wichtigere Postition ein, ich finde es sehr spannend wie Karen und auch Merle sich hier entwickeln.

Schon die ersten Seiten haben mich wieder in ihren Bann gezogen. Das liest sich nun wie eine Floskel, aber so war es tatsächlich. Julia Corbin versteht es hervorragend, schon mit ein paar Sätzen eine düstere und spannende Szenerie darzustellen die einen einfach neugierig auf das Buch macht. Rückblick und Gegenwart wechseln sich ab, treiben mit kleinen Andeutungen und Cliffhangern den Spannungsbogen nach oben.
Durch die detailreiche Beschreibung von Schauplätzen wird das ganze realer und vorstellbar, ebenso verleihen die scheinbaren Nebensächlichkeiten der Geschichte und auch den Charakteren authenzität. Jeder Charakter hat seine Stärken und Schwächen, schnell baut man als Leser Sympathie oder auch Abneigung auf.

Die Grausamkeiten, egal ob körperlich oder seelisch, sind hier äußerst realistisch geschildert, man mag kaum glauben das ein Mensch dazu fähig ist. Die biologische Besonderheit der Leiche hat mir sehr gut gefallen, Julia Corbins Erklärungen dazu sind verständlich und geben der Geschichte zusätzlich noch das gewisse Etwas.

Dies ist eine tolle Fortsetzung der Reihe um Alexis und Karen, ich kann dieses Buch sowie auch die beiden Vorgänger aus vollster Überzeugung weiter empfehlen.

Zur Seite der >>Autorin<<

  • 384 Seiten
  • Verlag: Diana Verlag; Auflage: Originalausgabe (10. Juni 2019)
  • ISBN-10: 3453359887 ISBN-13: 978-3453359888


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s