Schwab, Elke – Tief unter Wasser

Tief unter Wasser – Elke Schwab

Das Cover hat mich sofort angesprochen, da es sich von den meisten anderen abhebt. Zudem passen Cover und Titel super zusammen und ich war gespannt, ob der Klappentext hält was er verspricht.
Es fängt schon mal sehr gut an:
Britta schwimmt wie gewohnt im Weiher ihre Bahnen, Nackt und frei fühlt sie sich, fernab irgendwelcher Beobachter. Erfrischt tritt sie ans Ufer, trocknet sich ab. Plötzlich fällt ein Schatten auf sie, gierige Augen starren sie an, seine Hände sind überall auf ihrem Körper. Doch dann weiten sich seine Augen, er fällt zu Boden….hinter ihm steht ihre Freundin Cindy, einen schweren blutbesudelten Stein in ihren Händen….

Ehrlich gesagt fällt es mit schwer, mit der erwachsenen Britta warm zu werden. Sie ist mürrisch und fühlt sich meiner Meinung nach zu schnell auf den Schlips getreten, zudem kann sie viele ihrere Kollegen nicht leiden was es schwer macht, sie zu mögen. Ihre Freundin Cindy ist das glatte Gegenteil: Lebensfroh, unbedarft, macht was ihr gefällt und wozu sie Lust hat ohne sich um Regeln oder Vorgaben zu kümmern. Vielleicht ergänzen sich die beiden darum so gut. Aber gerade ihre Freundschaft wird durch Brittas neuen Fall auf die Probe gestellt.
Ein Mord, ausgerechnet in Cindys Wohnung. doch wer ist der Mann und was wollte er in ihrer Wohnung? Im Laufe der Ermittlungen stößt Britta auf Ungereimtheiten, doch scheinbar hat hier jeder etwas zu verbergen was die Aufklärung deutlich erschwert.

Anfangs hatte ich etwas Probleme mit den Schreibstil, er erscheint oftmals etwas holprig wodurch mir nicht immer ein flüssiges Lesen möglich war. Dennoch bin ich recht schnell in der Geschichte versunken (passend zum Titel 😉 ), die verdächtigen Geschehnisse und die seltsamen Anufe haben mich in ihren Bann gezogen, ich musste einfach wissen welches Spiel hier gespielt wird. Die Autorin legt hier immer wieder falsche Fährten welche die unterschwellige Spannung das ganze Buch über konstant halten. Durch unvorhersehbare Wendungen bleibt der Täter lange verborgen, was den Leser bei Laune hält.
Die Umgebung sowie die Figuren konnte ich mir durch die bildhafte Sprache sehr gut vorstellen, die Charaktere sowie ihre Handlungsweisen sind authentisch.

Ein empfehlenswertes Buch für spannende und kurzweilige Lesestunden.

334 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3752897589

>>Zur Seite der Autorin<<

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s