Sammet, Marcus – Ausgeblutet: Sterbe-wohl-Reihe Teil 2

Klappentext:
„Jetzt dachte sie, jetzt ist der richtige Augenblick. Sie griff mit ihrer freien Hand in den hinteren Saum ihrer Korsage und holte ein frisch geschärftes, klassisches Rasiermesser hervor.
Im gleichen Moment, in dem sie schnitt, drehte sie sich zur Seite, um nicht direkt mit seinem Blut vollgespritzt zu werden.“

Britta Stockinger steht der Sinn nach Rache. Alle die für ihr unglückliches Leben verantwortlich sind sollen sterben. Ihr besonderer Hass gilt dabei Männern. Männern, die sie noch für ihre Zwecke benutzt, bis sie sie ausbluten lässt. Ihre Mutter soll die Letzte sein, die sterben soll. Dann erfährt sie etwas, das ihrem Leben eine ganz neue Richtung geben könnte.

Das Buch beginnt mit einem Rückblick auf „Aderlass“, den ersten Teil aus Sterbe wohl – Sammets Thriller. Dies erleichtert auch den Lesern den Einstand, die den ersten Teil noch nicht kennen. Thomas Mattern hat in diesem Barbara Stein das Leben gerettet, eine Frau in die er sich unsterblich verliebt hat. Doch als er Babs seinen Freunden vorstellt, erlebt er eine böse Überraschung.Hat sein Freund mit seinen Anschuldigungen recht?

Das Buch beginnt erst ruhig, man erfährt den Hintergrund der Beziehung und es gibt eine kleine Zusammenfassung der bisherigen Vorkommnisse, dann allerdings nimmt das Buch rasch an Fahrt auf. Die Ereignisse überschlagen sich, Tom und Barbara kommen kaum zum verschnaufen.
Der Schreibstil ist klar und flüssig, der Wechsel zwischen Erzählung und wörtlicher Rede ist ausgewogen und sorgen für einen ungebremsten Lesegenuß. 

Die Figuren handeln meist so wie man es in einem Krimi erwartet, authentisch ist das nicht immer. Muss es auch nicht sein.

Obwohl man recht schnell erfährt, wer die Mörderin ist, schadet das dem Spannungsbogen überhaupt nicht. Man fiebert trotzdem mit, ob und wie die Täterin am Ende überführt wird.
Leider hatte mein Freund, der Pathologe aus dem ersten Teil, nur einen kurzen Auftritt, und dann wurde ihm von Tom Mattern auch noch der Mund verboten.

Ich habe das Buch wieder verschlungen und in einem Rutsch durchgelesen, wieder sehr zu empfehlen.

Zum Autor

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s