Rindler, Ronny – toi, toi, TOT!

Klappentext:
Hamburg, U-Bahnhof Rathaus. Ein junger Mann tanzt zur Musik des neuen Musicals SPRING! über den Bahnsteig und stürzt auf die Gleise. Nur ein Zufall? Als schließlich eine weitere Theaterbesucherin aus einem Fenster springt, ist zumindest für die BLITZ-Zeitung die Sache klar: Das Musical SPRING! ist so schlecht, dass es seine Zuschauer in den Selbstmord treibt.
„Quatsch!“, sagt Beeke, die Schwester des ersten Opfers. Sie lässt sich von dieser Panikmache nicht so einfach mitreißen. Zusammen mit ihrem heimlichen Schwarm, dem Ex-Musicalstar Sönke, beginnt sie zu ermitteln und setzt damit eine skurrile Mörderjagd in Gang, die Hamburg so schnell nicht vergessen wird.
Ein heiter-rasanter Hamburg-Krimi, der jede Menge bittersüße Einblicke in den Wahnwitz der Theaterwelt bietet.

Jan ist erleichtert, hat er sich doch, inspiriert durch das Musical „Spring“, zu einer Entscheidung durchgerungen. Er will springen! Nie fühlte er sich lebendiger. Nun muss er nur noch seiner Schwester Beeke beichten, dann ist er frei. Laut den Musical-Text singend tänzelt er durch die Strasse in Richtung U-Bahn. Die U-Bahn fährt ein, noch eine Minute, plötzlich ein Sturz, Panik, das brüllen des herannahenden Zuges…..

Schon zu Beginn des Buches legt Ronny Rindler ein beachtliches Tempo vor. Ich hatte erst Bedenken ob der Autor das Tempo bis zum Schluß durchhalten kann: Ja, kann er. Das Buch ist eine rasante Berg- und Talfahrt, wobei es meist eher Bergauf geht.

Es gibt viele Beteiligte, sympathische und unsympathische, wie aus dem Leben gegriffen und darum authentisch. Die Handlung selbst klingt erst einmal etwas abgehoben, je weiter man im Buch voran kommt, desto schlüssiger wird das Ganze. Trotzdem bleibt erst mal die Frage aller Fragen: Ist da etwas dran, dass das Musical seine Zuschauer in den Selbstmord treibt?

Das Buch ist flüssig geschrieben, die vielen kurzen Sätze sorgen für einen schnellen Lesegenuß. Die Sprache ist sehr bildhaft, viele Situationen kann man sich gut vorstellen, das Kopfkino kommt auf seine Kosten. Das Buch ist gespickt mit den verschiedensten möglichen und unmöglichen Wortschöpfungen, die für das ein oder andere Schmunzeln und Lachen sorgen.

Ich habe mich prächtig amüsiert, Krimi, Drama, Komödie – alles vorhanden. Werde dieses Buch definitv weiter empfehlen, vielen Dank das ich an der Leserunde teilnehmen durfte.

  • 258 Seiten
  • Verlag: books2read (15. Oktober 2018)
  • ASIN: B07HF5P57P

Zum Autor

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s