Herrmann, Jutta Maria – Hotline

Klappentext
Keine Polizei – never ever. So lautet die unumstößliche Maxime der Beichthotline. Aber was tun, wenn eine Anruferin ankündigt, ihr neugeborenes Kind lebendig zu vergraben? Ein schlechter Scherz, konstatiert Chris, Initiator der Hotline, als seine Freunde und Kollegen statt einer Kinderleiche eine lebensgroße Puppe auf dem Friedhof ausgraben. Dann meldet sich die mysteriöse Anruferin erneut und verkündet, dies sei erst der Anfang.

Er kommt müde nach Hause.
Sie wartet auf ihn, wie schon viele Male zuvor.
Er liebt sie nicht mehr, schickt sie fort.
Sie weint, stößt ihn von sich.
Er fällt.
Sie hat ein Skalpell in der Hand.
Er stirbt…..

Soweit mal die Kurzfassung der Einleitung des Buches. Allein diese kurze Passage macht neugierig, wer die Personen sind und vor allem, warum muss jemand sterben?

Die Autorin schreibt in verschiedenen Perspektiven, dieser Wechsel hält die Spannung oben, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und hatte es fast an einem Stück durch. Nach und nach lernt man die Protagonisten kennen, diese sind mal mehr mal weniger sympathisch, eben wie im echten Leben. Dadurch wirken sie erst recht authentisch.

Die Handlung ist in weiten Teilen realitätsnah, ich kann mir gut vorstellen dass es einige Menschen gibt die dort anrufen würden bzw gibt es ja bereits ähnliche Organisationen. Das da die ein oder andere durchgeknallte Person dabei ist ist glaubhaft.

Jutta Maria Herrmann hat aus etwas eigentlich harmlosen eine fesselnde Geschichte gemacht, in der man mit den Protagonisten mitfiebert und mitleidet.

Es gibt ein paar Nebenschauplätze, die nach und nach zusammen führen und für Aufklärung sorgen. Je näher man dem Ende des Buches kommt, umso mehr nimmt die Geschichte an Fahrt auf. Die Ereignisse überschlagen sich und am Ende ist nochmal Herzklopfen angesagt.

Dieses Buch hat mich überzeugt, ich werde sicherlich noch mehr von der Autorin lesen.

  • 336 Seiten
  • Knaur TB (3. November 2014)
  • ISBN-10: 9783426514566
  • ISBN-13: 978-3426514566

Zur Autorin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s